Die Verbände

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Essen

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist ein Verband für soziale Arbeit. Sie ist anerkannt als Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege. Die AWO ist konfessionell neutral, politisch unabhängig und demokratisch aufgebaut. Der AWO Kreisverband Essen e.V. ist ein Unternehmen mit mehr als 1400 Beschäftigten und fast 7000 Mitgliedern in 30 Ortsvereinen. Fast 1500 Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich in den Ortsvereinen, Bürgerhäusern, Kindertagesstätten, Alten- und Pflegeheimen oder in Gruppen, in denen sie ihren Interessen nachgehen können.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in Alten- und Pflegeheimen, in Kindertagesstätten, in der Bildungsarbeit sowie in der Jugendhilfe und im Bereich Migration und Integration tätig.

Die AWO orientiert sich aufgrund ihrer geschichtlichen Wurzeln als Selbsthilfeorganisation der Arbeiterschaft am freiheitlich-demokratischen Sozialismus, am Grundgesetz und an den allgemeinen Menschenrechten als Grundprinzipien einer humanen Gesellschaft.

www.awo-essen.de

Caritasverband für die Stadt Essen

Der Caritasverband für die Stadt Essen e.V. wurde als ältester Caritasverband Deutschlands am 24.5.1897 gegründet. Ziel war und ist es, kranke, alte und Not leidende Menschen im Sinne christlicher Nächstenliebe zu unterstützen. Gemeinsam mit dem Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte e.V. gründete der Caritasverband 2018 die Caritas-SkF-Essen gGmbH. Das gemeinsame Angebot umfasst u.a. Pflege, Kinderbetreuung, Unterstützung bei der Erziehung sowie in der Suchthilfe, Aidsberatung oder Integration Geflüchteter. Der neue Markenauftritt repräsentiert die intensive Zusammenarbeit.

Bereits bei der Gründung waren es drei Säulen, die die Essener Caritas auszeichneten und die bis heute vorhanden sind: die Dienste, die sich der Zeit und den Bedürfnissen anpassen, die Arbeit der Ehrenamtlichen und die Zusammenarbeit mit den korporativen Mitgliedern. Diese sind eigenständige katholische Träger, die ebenfalls caritative Aufgaben erfüllen. Als Verband der freien Wohlfahrtspflege nimmt der Caritasverband die spitzenverbandliche Vertretung auf lokaler Ebene wahr und verantwortet die politische Arbeit.

www.caritas-e.de

Der Paritätische Essen

Im Paritätischen in Essen sind mehr als 100 rechtlich selbstständige Vereine, gemeinnützige Gesellschaften, Initiativen und Selbsthilfegruppen mit mehr als 200 Einrichtungen und Diensten organisiert. Deren 2900 haupt- und 2000 ehrenamtliche Mitarbeiter:innen leisten in vielfältiger Weise Unterstützung für die Menschen vor Ort. In Essen bilden wir damit ein flächendeckendes Netz von Hilfe- und Beratungsangeboten, sozialen Dienstleistungen sowie der Selbsthilfe – Kindertagesstätten, Beratungsstellen, Selbsthilfe, ambulante Pflege oder betreutes Wohnen.

Die Mitgliedsorganisationen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes sind so bunt wie die Gesellschaft. Eins haben wir jedoch alle gemeinsam: Toleranz, Offenheit und Vielfalt bilden die Grundlage unseres sozial verantwortlichen Handelns. Wir verstehen uns als Anwalt für sozial benachteiligte oder von der Gesellschaft ausgegrenzte Menschen. Gemeinsam mit unseren Mitgliedsorganisationen stehen wir damit für innovative Sozialpolitik und bürgerschaftliches Engagement.

www.essen.paritaet-nrw.org

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Essen

Der DRK-Kreisverband Essen e.V. gehört mit seinen über 600 Beschäftigten, den mehr als 650 ehrenamtlich Tätigen und etwa 7.000 Fördermitgliedern zu einem der größten Kreisverbände innerhalb des DRK Landesverbands Nordrhein e.V.

Wie die meisten Kreisverbände im Deutschen Roten Kreuz übernimmt auch der Kreisverband Essen nicht nur Aufgaben als nationale Hilfsgesellschaft, sondern er ist auch ein anerkannter Wohlfahrtsverband. Ziel aller Aktiven beim Deutschen Roten Kreuz in Essen ist es von jeher mit dazu beizutragen, Not und Leid der Menschen in Essen zu lindern.

Dieses Ziel eint alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisverbandes bei ihren täglichen Einsätzen. Dabei arbeiten Haupt- und Ehrenamt immer eng zusammen und unterstützen sich gegenseitig ganz im Sinne der Rotkreuz- Überzeugung eines von Menschlichkeit, Freiwilligkeit und Einheit geprägten Umgangs miteinander.
Die internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung ist mit nationalen Gesellschaften in 191 Ländern die größte humanitäre Organisation der Welt.

www.drk-essen.de

Diakonie in Essen

Diakonie ist die soziale Arbeit der Evangelischen Kirche. Der Glaube an Gott und die praktizierte Nächstenliebe gehören untrennbar zusammen. Gottes Liebe inspiriert Menschen dazu, sich ihren Mitmenschen zuzuwenden und gemeinsam mit anderen die Lebensverhältnisse zu verbessern. Einzelne Christen, Gemeinden, der Kirchenkreis, Verbände, Initiativen, Vereine, Stiftungen, diakonische Unternehmen übernehmen deshalb soziale Verantwortung in unserer Stadt. Sie bieten eine Vielzahl von konkreten Hilfen und sozialen Dienstleistungen im Alltag für Menschen in fast jedem Alter und in vielen unterschiedlichen Lebenslagen an. Die Diakonie ist in Essen seit 1922 als Wohlfahrtsverband organisiert.

Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Essen unterstützt dabei die diakonische Arbeit der Kirchengemeinden und des Kirchenkreises und der fast fünfzig freien Träger diakonischer Einrichtungen allein mit Sitz in Essen. In den vielfältigen Arbeitsbereichen der Diakonie in Essen arbeiten rund 7.500 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und mehrere Tausend engagieren sich ehrenamtlich. Sie beraten, unterstützen und betreuen täglich eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürgern jeglichen Alters unabhängig von deren Religion, Nationalität oder sozialem Status. Die Essener Diakonie beteiligt sich an der öffentlichen Willensbildung und leistet einen deutlichen Beitrag zu einer gerechten, solidarischen und inklusiven Stadtgesellschaft.

www.diakonie-essen.de

Jüdische Kultus-Gemeinde Essen

Soziale Fürsorge ist im Judentum eine religiöse Pflicht. Ältere Mitglieder, Alleinstehende und Kranke bedürfen der besonderen Hilfe der Gemeinde.

Wegen der Zuwanderung der meisten unserer Mitglieder aus den Staaten des ehemaligen UdSSR besteht darüber hinaus ein erhöhter Beratungsbedarf bei der Bewältigung der Alltagsprobleme.

www.jg-essen.de